Samstag, 20. Juni 2015

[Interview] Ruby M. Nicholson



Interview mit Ruby M. Nicholson

Hallo,
Danke dass Sie sich die Zeit nehmen für dieses Interview. Am besten wir fangen mal mit einer einfachen Frage an.

Frage Nummer 1:
Wolltest du schon immer Autorin werden oder etwas anderes?
Antwort:
War wohl eher ein versteckter Wunsch. früher habe ich mit Zahlen hantiert, irgendwann habe ich diese einfach gegen Buchstaben ausgetauscht.

Frage Nummer 2:
Kaffee oder Tee? Oder was ganz anderes?
Antwort:
Zu einem guten Kaffee kann ich eigentlich nie nein sagen. Getreu dem Motto: Es gibt nur eins was besser ist, als ein guter Kaffee - zwei gute Kaffees.


Frage Nummer 3:
Brauchst Du Ruhe beim Schreiben oder läuft Musik im Hintergrund?
Mal so, mal so. ich kann durchaus mit Musik im Hintergrund schreiben und manchmal brauch ich das sogar. Dann gibt es aber auch Situationen, wo ich lieber Ruhe haben will.

Frage Nummer 4:
Wann schreibst Du am liebsten?
Antwort:
Wann immer ich Zeit habe. ich habe die zwei wundervollsten Kinder, die man sich wünschen kann. Allerdings halten die beiden mich ganz schön auf Trab und beanspruchen meine Zeit natürlich entsprechend.
Ich richte meine Zeit also so ein, wie es passt.

Frage Nummer 5:
Wie kamst du auf deinen Titel? Woher kam die Idee zum Cover?
Antwort:
Der Titel stand sofort für mich fest, als ich die Idee zur Geschichte hatte. Er passt einfach perfekt und drückt genau das aus, was ich mit meiner Geschichte sagen wollte.
Die Idee zum Cover stammt von meinem Mann. ich hab ihm die Geschichte erzählt und er hatte die Idee.

Frage Nummer 6:
Wie viel steckt von dir selbst in den Protagonisten?
Antwort:
Kleinigkeiten. Nefeli zum Beispiel hat meine lockigen Haare und auch andere versteckte Details. Ich denke es wird immer Eigenschaften geben, die ich meinen Protagonisten von mir mit auf den Weg gebe.

Frage Nummer 7:
Wie kamst du zum Schrieben?
Antwort:
Gelesen habe ich praktisch schon immer, genauso lange spuken Geschichten in meinem Kopf herum, die nur darauf warten zu Papier zu kommen. Die Idee selber ein Buch zu schreiben, stammt ursprünglich von meinem Mann. Im ersten Moment fand ich den Gedanken einfach nur verrückt, aber umso länger ich darüber nachgedacht habe, umso mehr gefiel mir die Idee. Irgendwann habe ich einfach angefangen. Seitdem kann ich nicht mehr mit dem Schreiben aufhören.

Frage Nummer 8:
Welche anderen Autoren liest Du selbst?
Antwort:
Ich hab tatsächlich keine bestimmt Lieblingsautoren. Ich lese sozusagen querbeet Alles was ich interessant finde. Der Klappentext und das Cover müssen mir zusagen, dann spielt es keine Rolle wer es geschrieben hat. Sicher weiß ich, welche Bücher ich in der Vergangenheit gut fand, aber das ist nicht das Kriterium.
Dankeschön für das Interview Ruby M. Nicholson.
Ich hoffe wir hören bzw. lesen noch viel von Ihnen.
Schöne Grüße
Isabel

Ruby M. Nicholson’s Bücher:
Schicksal - Eine Minute kann alles verändern ~ http://amzn.to/1SSPl5v

 

Kommentare:

  1. Habe Deinen Blog gerade über Facebook gefunden und bin gleich mal Leserin geworden! LG Verena von Books-and-cats

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      das freut mich.
      Ich wünsche weiterhin eine schöne Zeit hier :)
      Schöne Grüße, Isabel <3

      Löschen

***HUHU, ich freue mich sehr das du den Weg zu mir gefunden hast. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüße Isabel***