Donnerstag, 26. Februar 2015

[Rezension] Sterne über Texas von Ilka Hauck

Buch: Sterne über Texas
Autor: Ilka Hauck (genauers über sie lest ihr unten)
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1931 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 447 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00TQWB1KQ
Preis: 0,99€
Buch über Amazon kaufen ~ http://amzn.to/1ANzpZ4


Autorin:
Ilka Hauck wurde in Kaiserslautern geboren und lebt bis heute in der Stadt in der Pfalz. Gemeinsam mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und ihren vier Katzen genießt sie die Ruhe im Vorort der mittelgroßen Stadt im Herzen des Pfälzer Waldes. Sie schreibt bereits seit ihrer Jugend, hat mehrer Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien und bisher vier Romane veröffentlicht, hat in die Verlagswelt hineingeschnuppert und veröffentlicht inzwischen in erster Linie im Self-Publishing. Gegenwärtig arbeitet sie an einer neuen, romantischen Liebesgeschichte, die in Texas im Jahre 1863 spielen wird.
Klappentext:
EINFÜHRUNGSPREIS 99 CENT, NUR FÜR KURZE ZEIT.

Ben und Grace - eine etwas andere Liebesgeschichte im Wilden Westen. Jung. Frisch. Sexy. Voller Drama und Emotionen.

Texas im Jahre 1853. Benjamin Walker, der Gentleman-Bandit, Robin Hood des Wilden Westens. Jung, verwegen, vogelfrei. Wild und gefährlich ist das Leben des jungen Rebellen und er genießt jede Sekunde davon. Bis ihm bei einem Beutezug die Marshalstochter Grace in die Quere kommt und er sie kurzerhand als Geisel nimmt. Verängstigt und wütend weist sie jeden Erklärungsversuch zurück und lässt Ben spüren, was sie von ihm hält. Doch Grace merkt schnell, dass nicht alles ist, wie es scheint. Dass sich hinter der Maske des gefürchteten Banditen ein Mensch verbirgt, der Schreckliches erlebt hat. Ben und Grace verlieben sich ineinander, doch mit dieser Liebe erwachen die Dämonen seiner Vergangenheit. Wird Ben sich ihnen stellen und für seine Liebe kämpfen? Oder wird das Schicksal sich erneut gegen ihn wenden und ihm alles nehmen?
Fazit:
Ich liebe die Bücher von Ilka Hauck, auch wenn dieses Buch erst das zweite Buch ist welches ich von ihr gelesen habe hat es mich genauso überzeugt wie daserste Buch.
Also wer nichts verpassen möchte sollte unbedingt mal die leseproben der Autorin lesen, denn sie schreibt so schön und gefühlsvoll das es schon als Gabe rüberkommt (und nicht als Beruf <3).

Schon nach den ersten 30 Seiten sitze ich weinend vor dem Buch. Das ist etwas was ganz sicher ist.
Für dieses Buch braucht man Taschentücher. Darum kommt man gar nicht.
Diese Geschichte ging mir richtig ans Herz. Sie hat mich so sehr berührt.

Ilka Hauck findet immer die perfekt passende Wörter. Sie bringt mit ihren Wörtern die perfekten Geschichten rüber, also zu den Lesern. Es entstehen richtige Bilder in meinem Kopf, einfach wel der Schreibstill so einmalig ist.

Ich muss sagen ich bin immer noch richtig weg. In Gedanken immer noch bei dem Buch. Schon lange habe ich keine so tolle, tief gehende Geschichte mehr gelesen.
Das Buch kratzt nicht nur eine kleine Oberschicht auf, nein das Buch schaufelt sich bis ganz nach unten.
Und dadurch geht das Buch einem selber auch sehr ans Herz.

Die Geschichte die in diesem Buch drinsteckt ist, wie soll man sagen, etwas besonderes. Man merkt beim lesen das die Autorin sich Zeit genommen hat um das Buch zu schreiben.
Die Gefühle die in diesem Buch dabei sind, sind einmalig und besonders stark.
 Die Autorin schreibt nicht schlampig oder oberflächlig, sie schreibt tiefgehend und atemberraubend <3
Ich liebe ihr Bücher <3
Ganz viel Spaß beim lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

***HUHU, ich freue mich sehr das du den Weg zu mir gefunden hast. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüße Isabel***