Samstag, 15. November 2014

Texas Knight - California Fictio (rezi)

Buch: Texas Knight - California Fictio
Autor: M. C. Steinweg (genaueres über sie lest ihr unten)

Buchdetails:
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.10.2014
Verlag : self-Publishing
ISBN: B00NMYIY5O
E-Buch Text: 291 Seiten
Preis (e-Book): 2,99€

Buch über Amazon kaufen ~ http://goo.gl/STUWb7


Autor:

Ich lebe zusammen mit meinem Mann im Herzen des Ruhrgebiets, umgeben von
Industriedenkmälern und überraschend viel Natur.

Mit einem Traum fing alles an. Er war einfach zu schön, um ihn zu vergessen. Darum begann ich, meine Erinnerung in Worte zu fassen. Zu meinem Erstaunen wurden daraus immer mehr Seiten. Dabei stellte ich fest, Schreiben ist für mich Entspannung, Passion und mittlerweile zu einem leidenschaftlichen Hobby geworden - auch wenn es manchmal eine schlimme Quälerei ist. Am Ende stehen jedoch neu erschaffene Charaktere und Welten, und das ist fantastisch.

Klappentext:
Aisha Charlene Shalazar trägt einen Namen, der mit Reichtum verbunden ist. Lange Zeit musste sie sich den Sicherheitsmaßnahmen und den konservativen Ansichten ihrer Eltern unterordnen. Doch damit ist Schluss. Unter dem Mädchennamen ihrer Mutter studiert Charlene Architektur und erkämpfte sich damit ihre Unabhängigkeit. Bei ihrem ersten Job im renommierten Architekturbüro B&B in Santa Barbara, lernt sie Creagan Sandoval kennen. Über Aiden, dessen Sohn, finden sie zueinander. Doch anstatt alles in Ruhe anzugehen, überschlagen sich die Ereignisse. Kaum zusammen, gehen sie wieder getrennte Wege. Charlie ist alleine, schwanger und einer unbekannten Bedrohung ausgesetzt. Sie verheimlicht ihre Schwangerschaft und versucht, sich den Problemen alleine zu stellen. Nach der erotischen Texas Knight Trilogie, erscheint nun ein vierter Teil, der separat, ohne Vorkenntnisse der vorangegangenen Teile, gelesen werden kann.

Fazit:
Gerade eben bin ich fertig geworden mit dem Buch und schreibe schon meine Rezension.
Von M. C. Steinweg habe ich jetzt schon 4 Bücher (ganze Texas Knight Reihe) gelesen und ich muss sagen ich bin bisher noch nie von ihr enttäuscht worden. Ich liebe ihre Bücher. 

Einfach wie sie die Personen mit ihren Charakteren rüberbringt. Jede Person zeichnet sich  durch etwas aus. Niemand ist perfekt, jeder ist ein Mensch. Und ich finde M. C. Steinweg bringt das mit ihren Büchern (besonders auch in diesem Buch) rüber.

Das Buch wirkt einfach so lebendig, frisch. Nichts ist irgendwie aufgesetzt sondern es ist das echte Leben. Und das echte Leben hat nunmal nicht immer ein happy End. 
Aber keine sorge, dieses Buch hat eins in einer Sicht.

Leicht und locker, so würde ich den Schreibstill von der Autorin beschreiben. Ich könnte ewig lang ihre Bücher bzw. ihre Geschichten lesen. Doch leider hat, wie auch jedes anderes Buch, dieses Buch ein Ende. 
Ehrlich gesagt schade.

Die Geschichte hatte mich mit allen ihren Stricken in der Hand. Ich war so gefangen in der Geschichte. Gestern Abend angefangen und heute Vormittag fertig gewesen.
Immer mal wieder waren auch richtige Nervenkitzel eingebaut, oder man fragte sich wie man (eine Person aus dem Buch) so dumm sein konnte. Man dachte, auch wenn ich das Buch nicht mehr in der Hand hatte, immer an das Buch. Es wühlte einen auf und das Buch zog mich magisch an.
Wie als wollte es von mir gelesen werden.
Das Buch bekommt von mir ganz sicher seine 5 Sterne.
Ich freue mich schon auf weitere Bücher von M. C. Steinweg. 

Kennt ihr ihre Bücher? Oder vielleicht dieses? Wie fandest du es? Freue mich auf eure Meinung. 

Viel Spaß beim lesen ♡

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

***HUHU, ich freue mich sehr das du den Weg zu mir gefunden hast. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüße Isabel***