Montag, 15. September 2014

Verloren in der grünen Hölle (rezi)

 Buch: Verloren in der grünen Hölle
Autor: Ute Jäckle (genaueres über sie lest ihr unten)

Buchdetails:
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.06.2014
Verlag : bookshouse
ISBN: 9789963524013
Buch: 470 Seiten
Sprache: Deutsch


Buch über Amazon kaufen

Autor:
Ute Jäckle wurde in Stuttgart geboren. Sie studierte BWL in Nürnberg und verbrachte einige Jahre in den USA. Nach dem Studium arbeitete sie für die Industrie. Schon immer war ihre ganz große Leidenschaft das Lesen, aber mit dem Schreiben begann sie erst vor ein paar Jahren. Seitdem kann sie aber nicht mehr davon lassen und widmet sich voll Hingabe dem Verfassen von Liebesromanen.

Klappentext:
Das Leben der siebzehnjährigen Kolumbianerin Elena verläuft glücklich und sorgenfrei. Bis sie eines Tages gemeinsam mit zwei Freundinnen auf dem Weg zu einem Einkaufsbummel entführt und in das Camp einer professionellen Kidnapperbande mitten im Regenwald verschleppt wird. Eine Zeit voller Todesangst und Schrecken bricht für die Mädchen an, denn der cholerische Bandenführer Carlos kennt keine Gnade. Elena will sich mit ihrem Schicksal nicht abfinden, sie rebelliert mit dem Mut der Verzweiflung gegen die Männer und fordert damit den Zorn von Carlos heraus. In letzter Minute beschützt der attraktive Entführer Rico sie vor dem gefährlichen Anführer und stürzt Elena in einen Gewissenskonflikt. Ehe Elena bewusst wird, auf was sie sich einlässt, zieht es sie in einen reißenden Strudel aus Leidenschaft und tödlicher Gefahr.

Fazit:
An dieses Buch bin ich mit sehr viel Skepsis rangegangen. So richtig überzeugen konnten mich Klappentext und Cover (das Auge isst schließlich mit) aber leider auch nicht. Trotzdem habe ich mich an die Leseprobe gesetzt und habe zu lesen bekommen. Ich war sofort gefesselt von der Story und der intensive der Erzählung. Als die Leseprobe zu ende war habe ich mir sofort das Buch geholt. Ich wollte einfach wissen wie die Geschichte weiterging und wie sie schlussendlich auch endete. Ute Jäckle hat diese Geschichte mit so viel Gefühl geschrieben, was man auch merkt. Und das ist lobenswert!
1 Tag! So 'lange' habe ich gebraucht um das Buch zu lesen. Jetzt bin ich fertig und schreibe diese Rezension. Ich musste einfach sofort meine Gefühle und Gedanken rauslassen. Ich war wortwörtlich gefesselt von der Geschichte. Sie ist einfach so ausdrucksstark geschrieben. Richtig klasse!
Das Ende. Ja jedes Buch hat ein Ende so auch dieses. Leider. Was mir hier noch gefehlt hat war ein Epilog. Ich wollte wissen was danach mir ihnen passiert. Das wäre noch sehr schöne gewesen, aber das Buch bekommt trotzdem vom mir seine zurecht verdienten 5 Sterne. 

Achtung das Buch ist kein Thriller! Eher ein Liebeskrimi. Es sterben zwar Leute, aber es ist ganz sicher kein Thriller. 

Jetzt auch allen ganz viel Spaß beim lesen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

***HUHU, ich freue mich sehr das du den Weg zu mir gefunden hast. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüße Isabel***