Donnerstag, 7. August 2014

Mr Arrogant! Gibt es den auch in nett? (Rezi)

Buch: Mr Arrogant! Gibt es den auch in nett?
Autor: Edna Schuchardt (genaueres über sie lest ihr unten)
Weitere rezensierte Bücher von ihr auf meinem Blog:
• Mr. Hunderttausend Volt!

Buchdetails:
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.12.2013
Verlag : Klarant UG (haftungsbeschränkt)
ISBN: 9783955730796
E-Buch Text: 103 Seiten
Weitere Autoren: Ednor Mier

Autorin:
Ich wurde als sogenanntes "Besatzungskind" in Berlin geboren. In welchem Bezirk ist nicht ganz klar, da zwei verschiedene Geburtsurkunden existieren, nach denen ich entweder in Berlin Neukölln oder aber in Berlin Lichterfelde das Licht der Welt erblickte. Auch mein Vorname weicht in den Urkunden ab. Heiße ich nun Ednor-Lieselotte oder Lieselotte-Ednora? Ich habe mich schließlich für Ednor entschieden und die Lieselotte ganz gestrichen. Jetzt aber zu meinem Leben:
1986 veröffentlichte ich im Kelter Verlag meinen ersten Heftroman mit dem Titel "Mit William? Nie!" Seitdem arbeite ich als freie Autorin für mehrere deutschsprachige Verlage und habe mehr als 300 Heftromane, diverse Kurzgeschichten und Reportagen veröffentlicht. Meine Romane werden mittlerweile in sechs verschiedene Sprachen übersetzt.
Im Februar 2005 erschien im Verlag Plaisir d'Amour mein erstes Buch "Küss mich, Mörder!" und im November folgte 2005 Band zwei, mit dem Titel "Küss mich, Lügner!"

Heute lebe ich mit meinem Mann, unserer Hündin Maxi und der kapriziösen Katzendame Lena in Idstein im Taunus. Meine Hobbys sind Malen, Musik, Lesen, Blumen und das Sammeln von alten Schmuckblechdosen von denen inzwischen über 400 Stück in unserem Hause über sämtliche Stockwerke und Zimmer verteilt sind.

Klappentext:
Was für ein Arsch! Phillip Dorhagen, der charismatische und total attraktive Chef des Dorhagen-Verlags, benimmt sich beim ersten Treffen mit Annalena so arrogant und besserwisserisch, dass sie den geerbten maroden Verlag nicht mehr an ihn verkaufen will! Sie ist wild entschlossen, mit Dorhagen in Konkurrenz zu treten. Geschäftlich ist er ab sofort ihr Feind. Privat empfindet sie da ganz anders. Wenn er nur nicht so ein Stinkstiefel wäre…Und wenn er nur nicht so gut aussehen würde… Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Sex und Leidenschaft...

Fazit:
Man erbt etwas, wenn jemand stirbt (meistens). Hier stirbt jemand und Annalena erbt den Verlag. Für mich kam es nur am Anfang so rüber als wäre sie ein wenig traurig. Dabei hatte Annalena ein sehr gutes Verhältnis zu der verstorbenen Person. Sie ist aber gar nicht in Trauer. Sie trauert wenn nur ganz wenig. Und so etwas gefällt mir nicht. Ich liebe Geschichten wo Gefühle gezeigt werden. Klar hier gibt es auch Gefühle, aber manchmal einfach die falschen. Das hat mich leider enttäuscht, denn an sich ist die Geschichte sehr gut. Von meiner Seite aus kann ich ihr aber leider nur 3 Sterne geben. An sich ist die Geschichte aber toll. Sie hat etwas erfrischendes, etwas einzigartiges. Eine Liebesgeschichte zum verlieben. Wenn man über den Anfang hinweg sieht würde das Buch von mir 4 Sterne bekommen aber wegen dem Anfang ohne Gefühle kann ich ihr leider nur 3 Sterne geben. Schade.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

***HUHU, ich freue mich sehr das du den Weg zu mir gefunden hast. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüße Isabel***