Mittwoch, 20. August 2014

Hexenkinder- das Fenster in die Vergangenheit (rezi)

Buch: Hexenkinder - Das Fenster in die Vergangenheit
Autor: Sabine Bürger (genaueres über sie lest ihr unten)

Buchdetails:
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 30.12.2012
Verlag : bookshouse
ISBN: B00AVAUGL2
E-Buch Text: 272 Seiten
Sprache: Deutsch

Buch über Amazon kaufen

Autor:

1946 an der Ostsee, im hanseatischen Rostock geboren, blieb mein Wunsch Gedichte und Geschichten aufzuschreiben, vorerst auf kindliche Versuche beschränkt.
Mein Schulabschluss an einer POS in Rostock, meine Ausbildung zur Laborantin am Justus von Liebig Institut und meine Heirat folgten.
Als Berufstätige und Mutter dreier Kinder war ich vollends ausgelastet. Mein großer Traum vom Schreiben rückte in den Hintergrund.
Erst viele Jahre später brachte mich meine Liebe zu den Büchern, die bis heute meine ständigen Begleiter sind, dazu, an meine Kinder – und Jugendjahre anzuknüpfen, Eigenes aufzuschreiben.
Seit 2010 schreibe ich für eine Agentur Krimis und Kurzgeschichten. Im Dezember ist mein Kinder – und Jugendbuch erschienen, dem hoffentlich viele folgen werden.

Klappentext:
Als die elfjährige Samantha von der abenteuerlichen Zeitreise ihrer Mutter erfährt, beschließt sie, ebenfalls den Sprung durch die "Geheime Pforte" zu wagen. Gemeinsam mit ihren Freundinnen, den Zwillingen Antonia und Anica, verschwindet sie in das mittelalterliche Magdeburg. Eine geplante Hexenverbrennung stellt Samantha vor eine schwerwiegende Entscheidung, doch das ist erst der Anfang ihres ungewöhnlichen Ausflugs in die Vergangenheit. Ob es die Begegnung mit Mathilda, der Tochter der Kräuterfrau, den im Wald hausenden Gesetzlosen oder den Bergleuten ist, immer bleibt es für Samantha ein Kampf gegen den Aberglauben, die Grausamkeit und die Ungewissheit der damaligen Zeit. Sie lernt Missgunst und Niedertracht kennen, erfährt aber auch Liebe und Zuneigung. Als sie schwer krank wird, kann nur noch eine Rückkehr ins 21. Jahrhundert sie retten, doch diesen Weg hat sich Samantha verbaut ...

Fazit:
Ich habe das Buch schon eine ganze Weile. Gelesen habe ich auch schon sehr lange. Sehr lange habe ich es auch schon gelesen. Immer habe ich überlegt, wie soll ich die Rezension zu diesem Buch nur schreiben? Ich wusste es nicht. Ich weiß es immer noch nicht. Das Buch ist ein perfektes Kinderbuch (auch für Erwachsene geeignet! Man muss aber Kinderbücher mögen)
Ich denke es ist so für das Alter von 10-12 jährigen gut aufgehoben. Es ist sehr leicht zu verstehen und auch sehr gut geschrieben. An bestimmten Stellen mit den bestimmten Sachen ausgestattet (ich sage jetzt nichts genaues sonst wäre es Spoiler)
Ein sehr gut gelungenes Kinderbuch was aber auch perfekt als all Age Buch durchgeht, aber dann auch nur wenn man richtig mag. Mir hat leider die Richtung nicht ganz so gefallen. Ich persönlich bin irgendwie nicht so in das Buch hinein gekommen. Kann ich irgendwie nicht genau beschreiben. Dadurch erhält das Buch von mir leider nur 3 1/2 Sterne. Haben sie ein Kind im Alter von 10-12? Dann ist es das perfekte Buch. Das Buch ist auch sehr gut geeignet für Leseanfanger (müssen aber schon lesen können also so 4 Klasse). Dann kann ich das Buch weiterempfehlen. Das Wichtigste ist immer. Man muss die Richtung (auch das Genre) lieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

***HUHU, ich freue mich sehr das du den Weg zu mir gefunden hast. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüße Isabel***