Montag, 11. August 2014

Herzkirschen (rezi)

Buch: Herzkirschen

Autor: Hannah Kaiser (genaueres über sie lest ihr unten)

Buchdetails:
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 11.06.2014
ISBN: B00KY4PQBU
E-Buch Text: 207 Seiten
(Gibt es auch als Taschenbuch)

Buch über Amazon kaufen Hier

Autor:

Hannah Kaiser ist Jahrgang 1979 und lebt mit ihrer Familie in Norddeutschland.
Seit sie lesen kann, ist sie von Büchern regelrecht besessen und verschlingt beinahe alles, was ihr in die Hände fällt, außer Horrorromanen, von denen sie Albträume bekommt.
 Ihre besondere Leidenschaft gilt aber Liebesromanen, die sie nicht nur gerne schreibt, sondern genauso gerne auch selbst liest.

Klappentext:
Grayson White hat zwei große Leidenschaften: Football und Frauen. Zu seinem großen Frust darf er jedoch nach einem Unfall nicht mehr als Profi spielen. Stattdessen stürzt er sich in wilde Partys, ebenso wilde Affären und diverse Prügeleien. Leider findet sein Werbepartner die negative Aufmerksamkeit, die Grayson dadurch auf sich zieht, gar nicht witzig. Um sein Image wieder aufzupolieren zwingen sie ihn, ehrenamtlich in einer Einrichtung für sozial benachteiligte Kinder zu arbeiten. Andernfalls winkt ihm eine dicke Vertragsstrafe. Das wiederum findet nun Grayson überhaupt nicht witzig, zumal die Chefin der Einrichtung, Cherry Devenor, eine frustrierte Zicke zu sein scheint, die gegen seine Reize völlig immun ist … Alle Romane von Hannah Kaiser können getrennt voneinander gelesen werden. Grayson White spielt aber in „Verlockung des Glücks 2“ bereits eine kurze Rolle. Dennoch lässt sich „Herzkirschen“ ohne irgendwelche Vorkenntnisse lesen!

Fazit:
Hannah Kaiser! Wenn ich diesen Namen höre weiß ich automatisch welche Bücher sie schreibt. Insgesamt habe ich von ihr 4 Bücher. Sie schreibt einfach so erfrischend, so leicht. In ihren Büchern geht es eigentlich immer über die große Liebe. Ihre Bücher würde ich dem neuen Genre New adult hinzufügen. Wieso? Weil es sich in den Hauptpersonen immer um Personen handeln die mit der Schule schon fertig sind und auch nicht mehr zuhause wohnen.
Ihre Geschichten sind immer sehr einfallsreich. In diesem Buch wurde die liebe und ein sozial-Thema, das es immer noch gibt, unter einen Hut gebracht. Das finde ich klasse. Sozusagen macht sie auf etwas aufmerksam was es eigentlich nicht mehr geben darf. Aber es gibt es dennoch.
Eigentlich gibt es zu diesen Büchern (diesem Buch) nichts mehr zu sagen außer, lest es! Es lohnt sich, ganz bestimmt.
Ganz viel Spaß beim lesen.
Schöne Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

***HUHU, ich freue mich sehr das du den Weg zu mir gefunden hast. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüße Isabel***