Donnerstag, 26. Juni 2014

Blogtour AAvAA: bei Landung liebe (rezi)

So und hier jetzt ist unser erster Beitrag für die Blogtour. Heute ist es eine rezi zu einem Buch aus dem Verlag AAvAA und morgen stellen wir euch denn Verlag vor. Also freut euch drauf.
Buch: Bei Landung Liebe


Autor: Andrea Beetz (genaueres über sie lest ihr unten)

Produktdetails

Herausgeber: AAVAA Verlag UG
Erscheinungstermin : 9.November 2011
Sprache : Deutsch
Seitenzahl : 295 Seiten
ISBN-10 : 3862545318
ISBN-13 : 978-3862545315

Direkt zum Buch *hier (auf Amazon)

Autorin:
Andrea Beetz wurde 1982 geboren und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Augsburg. Nach ihrer Berufsausbildung verpflichtete sie sich für vier Jahre als Zeitsoldat im Sanitätsdienst. Heute arbeitet sie als Arzthelferin und schreibt in ihrer Freizeit. Bei Landung Liebe ist ihr erster Roman.

Wir haben etwas für euch.
Ein Interview mit der Autorin. Lest es euch durch. Viel Spaß.

Liebe Frau Beetz, stellen Sie sich doch einmal kurz unseren Lesern vor 😊

Ich heiße Andrea Beetz, bin 1982 geboren und wohne mit meinem Mann und meinem Sohn in der Nähe von Augsburg.

1. Welche Orte haben Sie zum Schreiben inspiriert? An welchem besonderen Ort sind die ersten Zeilen Ihres Buches entstanden?

So besonders war der Entstehungsort der ersten Zeilen gar nicht
Ich saß einfach am heimischen PC, der bei uns in einer Ecke des Esszimmers steht. Der Ort, der mich wohl am meisten inspiriert hat, ist unser Garten. Dort kamen mir immer die besten Ideen.

2. Lesen Sie neben dem Schreiben auch selbst gerne Bücher und wurden eventuell durch ein besonderes Werk inspiriert?

Bevor ich zu schreiben begonnen habe, las ich sehr viel. Unter meinem Lesestoff, waren immer wieder einmal Romane, die mir überhaupt nicht gefallen haben. Deshalb fasste ich irgendwann den Entschluss „meinen“ Liebesroman zu schreiben, der dann genau so ist, wie ich ihn möchte. Das Ergebnis ist „Bei Landung Liebe“. Ich wollte eine lockere Sommerlektüre, die ich auf dem Liegestuhl genießen kann. Dass es auch wirklich über einen Verlag veröffentlicht wird, habe ich zu Beginn nie geglaubt.
Ein besonderes Werk, das mich inspiriert hat gibt es nicht. Aber sehr wohl eine Schriftstellerin: Susan Elizabeth Phillips.

3. Haben Ihre Geschichten eventuell auch einen persönlichen Bezug?

Zwischen Isa und mir gibt es tatsächlich ein paar Parallelen. Wie meine Protagonistin habe auch ich keine Eltern mehr und mein Bruder heißt Markus. Das war es aber dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten.

4. Haben sie Personen aus Ihrem persönlichen Umfeld als Inspirationsquelle genutzt und sich den ein oder anderen Charakterzug zu Nutze gemacht?

In fast jedem meiner Charaktere steckt ein Funken von jemandem aus meinem Freundeskreis. Mir persönlich fiel es beim Ausarbeiten der einzelnen Personen leichter, wenn ich mich an realen Vorbildern orientieren konnte.

5. Liegt das Schreiben bei Ihnen in der Familie, oder sind Sie die erste bis jetzt?

Nein, auch mein Onkel hat bereits ein Buch veröffentlicht. Dies ist eine Sammlung heimischer Sagen und Legenden und ist hier bei der Lokalzeitung erhältlich.

Wir hoffe es hat euch gefallen. Jetzt geht meine Rezension auch schon weiter. 😀

Klappentext:
Isa staunt nicht schlecht, als sie eines Tages nach Hause kommt und kein geringerer als Ryan, ihr schlimmster Feind, dort sitzt. Zu allem Überfluss bietet ihr Bruder Markus, mit dem sie sich die Wohnung teilt, Ryan an für die nächste Zeit auf dem Sofa zu schlafen. Da Isa mit ihrem unerwünschten, aber verflucht attraktiven Mitbewohner noch eine Rechnung offen hat, sorgt das natürlich für Zündstoff ...

Mein Fazit:
Dieses Buch gehört ja zu der Blogtour von dem Verlag AAvAA. Wir durften uns alle ein oder mehrere Bücher raussuchen und diese dann rezensieren. Ich (Isabel) habe mir das Buch "bei Landung liebe" ausgesucht. Ich habe mir im Internet den Katalog angeschaut und durchgestöbert, welches Buch ich denn wählen solle. Ich dachte am Anfang eigentlich ich wähle etwas ganz anderes, also ein ganz anderes Genres. Jetzt habe ich dieses Buch und ich bin so glücklich über dieses Buch. Als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, hatte ich sofort gewusst das ich dieses Buch wollte. Leider ginge es in dem Buch nicht 'nur' um den Klappentext. Der Klappentext ist schon in den ersten 100 Seiten um und dann handelt es um etwas anderes. Also nicht direkt, aber so in etwas. Die Geschichte an sich ist zwar sehr sehr gut, aber leider finde ich der Klappentext passt nicht so gut. Wie ich aber finde kann man den Klappentext lassen, da er dem Buch etwas verleiht. Er verleiht dem Buch etwas geheimes. ZB kommt die Frage auf; welche Rechnung ist offen? ect. Also dieses Buch ist echt in mancher Hinsicht für mich eine Überraschung gewesen. Ich habe gelacht, war fassungslos und habe sogar (Taschentücher da?) geweint. Wer andere Rezension von mit schon gelesen hat wir jetzt fest stellen. Es wird dich gleich etwas ähneln. Nämlich. Ein ganz großen riesigen Dank an die Autorin für dieses so tolle atemberaubend Buch. Man kann nicht lernen über Gefühle zu schreiben. Nein das kann man nicht. Man muss es können, wenn nicht sogar im Blut haben und diese Autorin kann und hat das. Aber sowas von. (Das schreibe ich ganz sicher nicht weil ich es soll, nein eine Rezension soll ausdrücken wie jemand, in dem Fall ich, das Buch findet. Hier wird also nichts verschönert oder so. Nein hier ist alles echt!!) ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Das Lustige war ich habe das Buch im Urlaub gelesen. In einem Liegestuhl vor dem Meer und die Autorin hat in dem Interview geschrieben, dass es eine sommerlektüre ist für den Strand. Das ist es aufjedenfall! Es passt perfekt. Jetzt fängt der Sommer an. Also ab in den Laden, Buch suchen, in Warenkorb und kaufen, dann nur noch lesen. Ich wünsche euch ganz tolle sommerliche leserunde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

***HUHU, ich freue mich sehr das du den Weg zu mir gefunden hast. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüße Isabel***